• Internat Marienau - Bildimpressionen vom Neubau eines Schulgebäudes

    Kategorie: Berichte die-internate

    Im Rahmen eines Festaktes übergab Egge den symbolischen Schlüssel an Schulleiterin Heike Elz. Gleichzeitig informierte er die Gäste, dass es für Marienau das erste Mal gewesen sei, alte Bausubstanz von 1911 abreißen zu lassen. Weichen mussten dem Neubau Teile des alten Schulhauses, das auch nach zahlreichen Sanierungen nicht mehr zeitgemäß war.

    Entstanden sind zwei Gebäudekomplexe, die über eine Brücke in der ersten Etage miteinander verbunden sind. In den unteren Teilen befinden sich je zwei Klassenräume mit modernster Technik und in den Obergeschossen Einzel- und Zweierzimmer für Schüler, ein Aufenthaltsraum mit Küche und Sitzgelegenheiten sowie eine Lehrerwohnung. Schulleiterin Heike Elz ging der Frage nach, was das Besondere an Marienau ist. Marienau sei sich seit Max-Bondy-Zeiten immer treu geblieben: Lehrer, die unterstützen, immer ansprechbar sind und Zuversicht geben. Viele Menschen seien mit Marienau verbunden. Schüler sähen die prägende Phase des Lebens als eine, der immer größere Bedeutung zukommt. “Marienau ist sich treu geblieben und ein wunderbarer Ort, um zur Schule zu gehen. Ehemalige sind jederzeit willkommen”, hob Elz hervor.