• Internat Zinzendorf - Verbundschule mit gemeinsamen Unterricht und optionaler Nachmittagsbetreuung „dreizeit“

    Kategorie: Termine die-internate

    Schon bei Gründung der WerkRealschule haben die Zinzendorfschulen durch die bislang landesweit einzigartige Kooperation zwischen einer Privatschule und einem kommunalen Träger bildungspolitische Pionierarbeit geleistet. Diese Zusammenarbeit wird im kommenden Schuljahr noch weiter gefestigt: Durch das Konzept der Verbundschule rücken Realschule und WerkRealschule sowohl räumlich als auch inhaltlich enger zusammen. Außerdem wird zusätzlich zum Tagesinternat eine Nachmittagsbetreuung an drei Tagen pro Woche angeboten.  In der Realschule fördert indes bilingualer Unterricht in ausgewählten Fächern die Fremdsprachenkenntnisse. So erwerben die Schüler frühzeitig für das spätere Berufsleben nötige Fremdsprachenkenntnisse, die über den allgemeinen Wortschatz hinausgehen.

    Durch die großzügigen Räume ist auch die sinnvolle Verzahnung von Real- und WerkRealschule zu einer Verbundschule innerhalb des Schulwerks möglich. „Diese Verbundschule ist keine Gemeinschaftsschule“, betont Rainer Wittmann. „Wir sind davon überzeugt, dass die schulische Entwicklung und Förderung der Schülerinnen und Schüler durch die partielle Zusammenarbeit in einigen schulischen Bereichen profitieren wird, aber Realschule bleibt Realschule, WerkRealschule bleibt WerkRealschule.“

    Ähnlich wie bei einer Gemeinschaftsschule ist auch im Königsfelder Modell eine Nachmittagsbetreuung möglich. „dreizeit“ heißt das neue Angebot,  das Schule, Freizeit und Lernen unter einem Dach vereint. Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben die Kinder genügend Freizeit, bevor sie unter Aufsicht ihre Hausaufgaben machen.