• Zu Gast auf Schloss Bieberstein: Sudama Karki, Gründer des Kinderhilfswerks PAORC

    Kategorie: Berichte die-internate

    „Wo ein Herz ist, gibt es keine Grenzen!“ Das ist das Credo, dem Sudama Karki und seine Frau Parbat folgen, wenn es darum geht, armen und verwaisten Kindern zu helfen. Unter diesem Motto stand auch sein Rechenschaftsbericht, den er dem interessierten Publikum in der Bibliothek Biebersteins vorlegte.

    Nach den starken Erdbeben sind auch die teilweise von Biebersteiner SchülerInnen gebauten „Bottle Houses“ stark in Mitleidenschaft gezogen. Zum Glück wurde nur eine Person leicht verletzt und niemand getötet. Der Großteil der Flaschen ging bei den Beben nicht zu Bruch, so dass sie für den Wiederaufbau der Wohngebäude in Sundarajal bei Kathmandu und Swaragoan in der Region Ghorka wieder benutzt werden können. Die neuen Bottle Houses werden ähnlich unseren Fachwerkhäusern aufgebaut, so dass sie für die Zukunft noch stabiler sind.

    Unmittelbar nach der Katastrophe hatte eine Biebersteiner Spendenaktion den Betrag von ca. 81.000 € erbracht. Die Fuldaer Spedition Zufall hatte zwei Wasseraufbereitungsanlagen vom Typ PAUL, gespendet vom Rotary Club Rhön und der Biebersteiner Schülerschaft, nach Nepal transportiert. Aktuell ist unsere Jungaltbürgerin Simone Serrand als Praktikantin in Nepal. Ihr wird bald mit Leandro Bomhard ein weiterer Helfer folgen. Die Aufräumarbeiten laufen bereits. Wenn nach der Regenzeit wieder Bauarbeiten möglich sein werden, wird eine 13-köpfige Biebersteiner Mann-/Frauschaft in den Herbstferien aufbrechen und im November werden die TeilnehmerInnen des neuen Bildungsjahres ebenfalls in Nepal aktiv sein. Weitere Aktionen sind angedacht. Die Tätigkeit der Biebersteiner wird sich dabei auf das Kinderheim in Swaragoan konzentrieren.

    Nach Vortrag und Diskussion schloss sich eine Planungssitzung an, um den Biebersteiner Beitrag zu verstetigen. Dabei ergab sich ein Zeithorizont über voraussichtlich fünf Jahre. Das schließt Grundstückskäufe, den Bau einer Grundschule und einer technischen Berufsschule ein, um sowohl das Bildungsniveau zu heben als auch die Fähigkeiten zur Selbsthilfe zu intensivieren.

    Dr. Reiner Lange

    Trafen sich auf Schloss Bieberstein: die Organisatoren des Bildungsjahres, Robert Miebach und Mathilde Luxenburger, Abiturientin Svenja Wißler, Sudama Karki mit seiner Ehefrau Parbat, Schulleiter Michael Meister und Ernst-Friedrich Kellner als Vorsitzender der Lietz-Internate (von links).